The Scapegoat: Eine fröhlich-chaotische Familie

The Scapegoat ist der zweite Spielfilm des französischen Regisseurs Nicolas Bary und nach Les Enfants de Timpelbach, der 2007 erschienenen Verfilmung des Werks von Henry Winterfeld, seine zweite Literaturverfilmung. 

In The Scapegoat ist Benjamin (Raphaël Personnaz, der in Die Prinzessin von Montpensier, Quai d’Orsay und Eine neue Freundin spielte) der älteste Sohn der Familie Malaussène und für die ganze Horde, die im multikulturellen Stadtviertel Belleville (Paris) wohnt, verantwortlich. Sie sind eine glückliche, chaotisch und eigenständige Familie, denn die Mutter strebt ständig auf verliebter Suche danach, die Vaterschaften ihrer vielen Kinder zu verteilen. Benjamins Arbeit ist genauso ungewöhnlich wie seine Familie: Er ist in einem großen Pariser Kaufhaus als Sündenbock seines Chefs (Guillaume de Tonquédec) angestellt. Aber als eine Reihe von seltsamen Dingen überall da passiert, wohin er geht, richtet sich der Verdacht der Ermittler (Thierry Neuville) natürlich gegen ihn. Eine unerschrockene und attraktive Journalisten, die von allen Tante Julia (gespielt von Bérénice Béjo, bekannt aus The Artist, Le passé – Das Vergangene oder The Search) genannt wird, begleitet ihn auf seiner Untersuchung, um seine Unschuld zu beweisen.

Der Gelegenheitsschauspieler und Regisseur Emir Kusturica (L'Affaire Farewell, Underground, Schwarze Katze, weißer Kater), zweimaliger Preisträger der Goldenen Palme,ist Teil dieser Horde fröhlich-chaotischer Charaktere, die ein Abenteuer nach dem anderen erleben. Isabelle Hupert (My Little Princess, Valley of Love) ist in der Rolle einer Herausgeberin zu sehen, genauso wie zwei Schauspielerinnen, die die Hauptrollen in anderen Filmen der Walk This Way Kollektion Französische Komödien spielen: Mélanie Bernier als eine der Schwestern der Sippe (bekannt aus Große Jungs von Anthony Marciano) und Alice Pol als Kinderpsychiaterin (spielte in Dany Boons Super-Hypochonder). Zudem sind rund fünfzig weite Schauspieler und über 100 Statisten Teil des Abenteuers und bringen die Extravaganz des Romans auf die Leinwand. 

Denn The Scapegoat ist die Verfilmung des gleichnamigen ersten Romans der Bestseller-Saga über die Familia Malaussène des französischen Autors Daniel Pennac, die aus insgesamt sechs Bänden, die zwischen 1985 und 1999 veröffentlicht wurden, besteht. Danke der guten künstlerischen Leitung und der Filmmusik von Rolfe Kent (Dexter, Männer, die auf Ziegen starren) gelingt es, die ulkige und verrückte Atmosphäre der Saga beizubehalten. 

Die französisch-belgisch-luxemburgische Koproduktion, die Ende 2013 in mehr als 300 französischen Kinos anlief, ist schon bald exklusiv als Video on Demand in Dänemark, Schweden, Deutschland, Irland, Norwegen, Österreich, Großbritannien und den Niederlanden verfügbar. The Scapegoat ist Teil der 9-teiligen Kollektion Französische Komödien und wie alle anderen Filme der Kollektion ab dem 1. September online.

Donnerstag, 10. September 2015, von Cineuropa

facebook

twitter

youtube