Maman, Ich und Walk This Way

Walk This Way hat schon bald den dritten seiner Premium-Filme im Angebot: den ausgefallenen Gewinner des französischen César 2014. Maman und Ich ist das fesselnde, mutige und unglaublich witzige Erstlingswerk des französischen Schauspielers, Drehbuchautors und Regisseurs Guillaume Gallienne. Ab dem 11. Juli ist es in Tschechien, Dänemark, Ungarn, Irland, Norwegen, Polen, der Slowakei und Schweden auf zahlreichen Video-on-Demand-Plattformen wie iTunes, Amazon, Google Play, Sony, XboX sowie auf wichtigen lokalen Plattformen wie Filmin, Flimmit und Universciné verfügbar.

Maman und Ich, eines der interessantesten und bemerkenswertesten Werke des Genres der letzten Zeit, eroberte die Massen im Sturm. Erst begeisterte der Film in Cannes, wurde anschließend zum Kassenschlager in den Kinos und zu guter Letzt beim César mehrfach ausgezeichnet (Bester Film, Bestes Erstlingswerk, Bester Schauspieler und Bester Schnitt). Gallienne lässt sich dafür von seinem eigenen Leben inspirieren, um eine Antwort auf die Frage zu finden, wie man am besten zum Mann wird, wenn die eigene Mutter und der Familienkreis überzeugt sind, dass das nie passieren wird. Madame Gallienne und ihr Sohn Guillaume (beide meisterhaft und geistreich dargestellt von Guillaume Gallienne) müssen die Antwort darauf finden, denn ihre Beziehung ist ungewöhnlich: Sie sieht ihn nicht wie seine Brüder als Junge an, sondern eher als Mädchen bzw. ist sie überzeugt davon, dass er zumindest homosexuell ist. Jedoch ist Guillaume weder das eine noch das andere und muss sich der Herausforderung seines Coming-Outs – als heterosexueller Mann – stellen.

Guillaume Gallienne, Mitglied der Comédie-Francaise und ausgezeichnet mit zwei Molière-Theaterpreisen, schafft ein erstaunliches Zusammenspiel von konventioneller Filmkomödie und Theaterstück, indem er die berührende Geschichte innovativ inszeniert. „Galliennes geistreicher Humor und außergewöhnlicher Sinn für Selbstironie erledigen den Rest, ohne jedoch eine gewisse emotionale Empfindsamkeit außen vor zu lassen, die Maman und Ich zu einem Werk macht, dass inmitten des Gelächters auch die eine oder andere Träne fließen lässt“, meint Fabien Lemercier von Cineuropa. 

Dieser neue Film wird schon kurz nach der Veröffentlichung der dritten Kollektion von Walk This Way 2016 zur Verfügung gestellt. Unerwartete Liebesgeschichten ist eine wunderbare Sammlung von Filmen, die die Romantik auf eine neue Art und Weise interpretieren. Zum Beispiel Bitte anschnallen von Ferzan Ozpetek und Glück von Doris Dörrie. Die Filme sind seit 21. Juni verfügbar. 

Die nächsten Premium-Filme werden bald angekündigt!

Donnerstag, 7. Juli 2016, von Cineuropa

facebook

twitter

youtube