Want a laugh? Walk This Way!

Die vierte Kollektion für 2016 von Walk This Way ist bald da. Die VoD-Distributionsplattform, die Filme zu Anbietern wie iTunes, Amazon, Google Play, Filmin, Flimmit, Universciné, etc. bringt, hält eine neue Reihe von Komödien – Komödien à la Carte – bereit. Nachdem die Komödien-Kollektion des letzten Jahres gänzlich französischen Filmen gewidmet war, ist die Auswahl der lustigsten Mainstream-Filme der letzten Zeit dieses Jahr etwas durchmischter. Dabei handelt es sich bestimmt um eine willkommene Ablenkung für Zuseher, die sich nach dem Urlaub wieder dem Alltag stellen müssen.

Französische Komödien machen auch dieses Jahr den Großteil der Filme aus. Unter Freunden vom berühmten französischen Comedian Olivier Baroux erzählt die Geschichte der 60 Jahre alten Freunde Richard, Gilles und Philippe, deren Freundschaft auf einer Kreuzfahrt nach Korsika auf die Probe gestellt wird. Das schlechte Wetter und die jeweiligen Probleme der Paare führen zu einem Durcheinander der Emotionen und enthüllen so manches wohlgehütete Geheimnis. Der Publikumsrenner mit Stars wie Daniel Auteuil wird in Dänemark, Finnland, Irland, Italien, in den Niederlanden, Norwegen, Polen, Schweden und im Vereinigten Königreich verfügbar sein.

Mama gegen Papa war einer der größten Kassenschlager der letzten Jahre in Frankreich. Der Film von Martin Bourboulon erzählt die Geschichte von einem Paar mit erfolgreichem Berufs-, Ehe- und Familienleben – bis sie sich dazu entschließen, sich scheiden zu lassen, nachdem sie beide im Job die lang ersehnte Beförderung erhalten und sich ihr gemeinsames Leben in einen Albtraum verwandelt. Das Drehbuch, geschrieben von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière (auch bekannt durch ihren Erfolgsfilm Der Vorname), verdreht die sonst übliche Handlung von Familienfilmen. Der Streifen mit Marina Foïs und Laurent Laffite wird in Dänemark, Finnland, Irland, Italien, Norwegen, Polen, Schweden und in Tschechien verfügbar sein.

Paris um jeden Preis bietet eine erfrischende neue Herangehensweise an das Thema Immigration. Maya (Regisseurin und Schauspielerin Reem Kherici) hat alles im Leben, wovon viele nur träumen können: Sie ist jung, hübsch, klug, wohlhabend und hat einen tollen Job. Jedoch wird sie nach einem unvorhersehbaren Vorfall zurück in ihr Geburtsland Marokko abgeschoben. Um wieder zurück nach Frankreich zu kommen, schreckt sie vor nichts zurück – selbst, wenn das bedeutet, sich mit ihrer lange Jahre gemiedenen Familie zu versöhnen. Ein Gute-Laune-Film, der in Dänemark, Finnland, Irland, Norwegen, Polen, Schweden, Tschechien und im Vereinigten Königreich verfügbar sein wird.

Ein anderes interessantes Thema wird in Jacky im Königreich der Frauen vom französischen Filmemacher Riad Sattouf behandelt. Der Erfolgsfilm im Monty-Python-Stil lässt uns die satirische Fantasie einer matriarchalen Gesellschaft ausleben, in der Frauen an der Macht sind, während Männer Schleier tragen und die Hausarbeit erledigen. Jacky, ein reizender junger Mann, träumt davon, die „Colonelle“ zu heiraten, und muss ähnlich wie Aschenputtel viele Hindernisse überwinden, um sein Ziel zu erreichen. Der Film mit Vincent Lacoste, Charlotte Gainsbourg und den bekannten Regisseuren und Schauspielern Michel Hazanavicius und Noémie Lvovsky kann in Dänemark, Irland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Spanien und im Vereinigten Königreich angesehen werden.

Der französische Versuch einer Slacker-Komödie? Locker und leicht ist der gelungene erste Schritt von Benjamin Guedj in dem Genre. Sébastiens (29) einziges Ziel im Leben ist es, nichts zu tun, alles von der Couch aus zu erfahren, sein Leben nicht zu leben, sondern darüber nachzudenken. Die Grundlage des Filmes ist seine Bemühung, diesen Lebensstil beizubehalten, während seine Mitbewohner Praktika und Gelegenheitsjobs machen. Mit Felix Moati und dem aufstrebenden Star Charlotte Le Bon. Die Komödie ist verfügbar für Zuseher in Dänemark, Deutschland, Irland, Italien, Norwegen, Österreich, Schweden und im Vereinigten Königreich. 

Nicht jede gute Komödie kommt jedoch aus Frankreich, Ausgerechnet Sibirien vom deutschen Filmemacher Ralf Huettner ist ein guter Beweis dafür. Der Film handelt von einem schüchternen Logistiker in einem deutschen Versandhandel, der von seinem Chef nach Kemerovo in Sibirien geschickt wird, um das deutsche Workflow-System in einer russischen Tochtergesellschaft einzuführen. Eine bittersüße Komödie über die Selbstfindung an einem (sehr) fernen Ort. Verfügbar in Belgien, Dänemark, Irland, Italien, in den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Spanien und im Vereinigten Königreich. 

Den nordischen Humor sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Road North vom finnischen Filmemacher Mika Kaurismäki ist eine rührende Geschichte über das Vatersein. Ein Vater, der seinen Sohn vor 30 Jahren verlassen hat, versucht ihre Beziehung bei einem Roadtrip in den Norden wieder zu kitten. Mit dem finnischen Gérard Dépardieu, Vesa-Matti Loiri ist der Film ein Must-see für alle Fans des skandinavischen (kalten) Humors. In Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Österreich, Portugal und im Vereinigten Königreich zu sehen. 

Zu guter Letzt noch eine Komödie aus einem ferneren Land. Über den Atlantik kommt zu uns Señor Kaplan vom uruguayischen Filmemacher Álvaro Brechner, eine dunkle und philosophische Komödie über das Älterwerden, die für eine Reihe von internationalen Filmfestivals ausgewählt wurde und zahlreiche Preise in ihrem Ursprungsland gewann. Die Geschichte vom 76-jährigen Jacob Kaplan, der während des zweiten Weltkriegs nach Uruguay floh, erzählt, wie er davon überzeugt ist, einen alten Nazi gefunden zu haben. Jacobs Plan, die wahre Identität zu offenbaren ist mit einer überzeugenden Mischung aus emotionaler Tiefe und trockenem Humor gestaltet. Der Film wird in Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, in den Niederlanden, Norwegen und Schweden zu sehen sein.

Weitere Kollektionen werden bald bekannt gegeben!

Freitag, 2. September 2016, von Cineuropa

facebook

twitter

youtube