LOSE YOUR HEAD: FEIERN IN BERLIN WIRD DIR DEN KOPF VERDREHEN

Nach einem bewegenden Debut mit While you Are Here (besondere Würdigung beim Locarno Film Festival 2006) ist der deutsche Regisseur Stefan Westerwelle zurück mit Lose Your Head, in dem der Madrilene Luis in Berlin ankommt, um während eines Wochenendes im Sommer feiern zu gehen.

Nach einer Trennung scheint ihm die ungehemmte Welt der Berliner Clubs der ideale Weg, seine Traurigkeit zu vertreiben, neue Freunde zu treffen und sich zu verlieben. Nach diesem längeren Moment der Euphorie trifft Luis (Fernando Tielve, bekannt aus The Devil’s Backbone von Guillermo del Toro, und kürzlich aus Six Points About Emma von Roberto Pérez Toledo sowie aus der Fernsehserie El Internado) Viktor (Marko Mandic), einen Clubber aus der Ukraine, in den er sich verliebt, obwohl dieser in das Verschwinden von Dimitri verwickelt zu sein scheint, dem Bruder einer jungen Griechin (Sesede Terziyan).

Seine Ähnlichkeit mit Dimitri wird Luis in eine Reihe mysteriöser Ereignisse stürzen. Was als romantisches Abenteuer beginnt, verwandelt sich in eine verzweifelte Jagd durch die Straßen, in der er sich zunehmend zwischen Paranoia und Realität verliert. Gehen zwielichtige Dinge vor, und steckt Viktor dahinter, oder ist Luis nur auf einem schlechten Trip von den Drogen, die er genommen hat?

In diesem deutschen psychologischen Thriller, der auf der wahren Geschichte basiert, wie eine junger Portugiese nach einer Nacht im Berghain (dem berühmten Berliner Club) verschwindet, die vor einigen Jahren geschehen ist, findet Stefan Westerwelle den richtigen Ton, indem er Ecstasy mit einer Prise Humor mischt – insbesondere während der Szene, in der er sich in der Wohnung des Fremden eingeschlossen wiederfindet.

Lose your Head, der von Patrick Schuckmann geschrieben (der auch Co-Director des Films ist) und der von Mutter-Film Produktion produziert wurde, hatte seine Weltpremiere im Panorama Teil des Berliner Film Festivals 2013 und kam im September 2013 in die deutschen Kinos.

Lose Your Head wird Teil des Men on the Edge Katalogs des Walk this Way Projekts sein und ab 22. April über video on demand in Spanien, Dänemark, in der Türkei, der Slowakei und Ungarn verfügbar sein.

trailer-men-on-the-edge--small

Mittwoch, 8. April 2015, von Cineuropa

facebook

twitter

youtube