Edgar Maries Paris Countdown: Die gefährliche Welt der Nachteulen

Drehbuchautor Edgar Marie (A Gang Story – Eine Frage der Ehre, Braquo) begibt sich mit Paris Countdown, einem 92-minütigen französisch-belgischen Thriller, hinter die Kamera. In der Besetzung bringt er Olivier Marchal (Jos Sohn), Jacques Gamblin (2009 und 2011 für den César als bester Schauspieler für C'est la vie – So sind wir, so ist das Leben und Der Name der Leute nominiert), Carlo Brandt (Last Winter, 17 Mädchen), Reda Kateb (Ein Prophet, Coming Home), Anne Charrier und Laure Marsac zusammen.

Das Drehbuch wurde von dem Regisseur selbst geschrieben und handelt von Milan und Victor, zwei Nachtclubbesitzer in Paris, die sich bereits ewig kennen, jedoch den Kontakt verloren haben. Die Rückkehr von Serki, einem gefährlichen Psychopathen, bringt jedoch schlechte Erinnerungen wieder zu Tage. Zu einer Zeit, als das Geschäft schlecht lief, waren Milan und Victor einen schmutzigen Deal eingegangen, der Serki in Mexiko ins Gefängnis brachte. Wenn er nun zurück ist, dann aus Rachegelüsten. Die zwei Freunde müssen nun in einer hitzigen Nacht zusammenfinden, um ihr Problem zu lösen. Die Welt um sie herum hat sich jedoch verändert. Sie sind von ihrem eigenen Universum abgetrennt. Im Laufe der Nacht müssen sie feststellen, wie marode ihre Freundschaft geworden ist und sind gezwungen die Lügen, die ihre Existenz verpesten, neu zu bewerten. Zwischen Rache und der heraufziehenden tödlichen Bedrohung müssen Milan und Victor lebensverändernde Entscheidungen treffen – Entscheidungen, die ihre Werte miteinbeziehen, ihre Familien und ihre Freundschaft von 30 Jahren.

Paris Countdown wurde im Sommer 2013 auf französischen Leinwänden herausgebracht und ist auf VOD (Men on the Edge-Katalog) ab dem 22. April in Spanien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Großbritannien, Finnland und Ungarn verfügbar.

Montag, 27. April 2015, von Cineuropa

facebook

twitter

youtube