Vanishing Waves

Vanishing Waves

Originaltitel: Aurora

Regie: Kristina Buozyte

Besetzung: Marius Jampolskis, Jurga Jutaite, Rudolfas Jansonas

Genre: Liebesfilm, Science Fiction

Verfügbar in:US

Google Play iTunes

Google Play iTunes

Google Play iTunes

iTunes

Der junge Wissenschaftlicher Lukas nimmt an einem einzigartigen Experiment im Bereich der neurologischen Forschung teil: Dem Versuch, mit dem Geist einer Frau zu kommunizieren, die infolge eines Autounfalls im Koma liegt. Zu Beginn, bevor er die unbekannte Frau, die er Aurora nennt, kennenlernt, vernimmt er nur Geräusche und wirre Bilder. Entgegen den Regeln des Forschungsprotokolls verheimlicht er seine Entdeckung vor dem restlichen Forscherteam. Bei jeder neuen Verbindung taucht Lukas immer weiter in das phantasmatische Universum von Aurora ein, mit der er eine exklusive und symbiotische Beziehung am Rande der realen Welt entwickelt.

IMDB

see also:

Die 25 schönsten Liebesgeschichten

Unerwartet, unerreichbar, erfüllt und verloren – Wir sind weit in der Filmgeschichte zurückgegangen, um die 25 schönsten Liebesgeschichten auszuwählen

Mittwoch, 11. November 2015, by Cineuropa

Die litauische Regisseurin Kristina Buozyte über ihren Film Vanishing Waves

„Ich bin sehr froh, dass ich die Chance hatte, einen Film nach meinen Vorstellungen machen zu können – denn, dieser Film entspricht nicht dem Standard“

Freitag, 31. Juli 2015, by Cineuropa

Vanishing Waves: Eine virtuelle Eva

Der litauische Liebes-/ Science-Fiction-Film von Kristina Buožytė beschwört eine einzigartige Atmosphäre herauf und erweist sich zudem als sehr intelligent. Seit dem 15. Juli online

Freitag, 24. Juli 2015, by Cineuropa

Q, Desire: Mehr als nur eine Geschichte über das Verlangen

Regisseur Laurent Bouhnik fertigt einen Film voll Verlangen und Kontroverse; verfügbar als Video-on-Demand ab dem 15. Juli

Dienstag, 21. Juli 2015, by Cineuropa

Unerwartete Liebesgeschichten: Vom Verlieren und Wiederfinden

Q – Desire, Isztambul, Begegnungen nach Mitternacht und Vanishing Waves: Diese vier Filme sind ab 15. Juli als VoD verfügbar

Sonntag, 12. Juli 2015, by Cineuropa

facebook

twitter

youtube